Werner Van
Mechelen
Bass-Bariton
Stacks Image 7060

Aktuell
Im Sommer 2017 debütierte Werner Van Mechelen mit der Rolle des Klingsor im PARSIFAL bei den Bayreuther Festspielen.

Der vielseitige belgische Bass-Bariton
Werner Van Mechelen gehört sowohl in der Oper als auch im Konzert und mit Liederabenden international zu den wichtigen Sängern seines Fachs.
Gastspiele führten ihn zuletzt als Alberich in DER RING DES NIBELUNGEN an die 
Deutsche Oper Berlin sowie als Wolfram in TANNHÄUSER ans Saarländische Staatstheater Saarbrücken. 


Downloads
Biographie D pdf-icon

Biographie D kurz
pdf-icon

Biography E
pdf-icon

Biography E short
pdf-icon

Biography F
pdf-icon

Biography NL
pdf-icon

Biography I
pdf-icon

Repertoire Konzert
pdf-icon

Repertoire Oper
pdf-icon


Fotos

Portraits



Presse


Pressestimmen
Nächste Termine
7 October 2017
Leuven - Debussy - 
Pelleas et Mélisande - Golaud

29 October 2017

Antwerpen - Mortelmans/Schubert/Strauss... - 
Recital

4, 5 November 2017

Leuven - Orff - 
Carmina Burana

10, 11 November 2017

Basel - Bach - 
H-moll-Messe

18 November 2017
Antwerpen - Schubert - Recital with guitar

19, 21 November 2017

Antwerpen - Verdi - 
Missa da Requiem

Wichtige Gastspiele
In den kommenden Spielzeiten ist er unter anderem als Heerrufer in LOHENGRIN an La Monnaie in Brüssel, an der Hamburgischen Staatsoper als Don Pizarro in FIDELIO und Alberich in RHEINGOLD und SIEGFRIED, als Alberich in SIEGFRIED bei den Tiroler Festspielen Erl,  sowie an der Komischen Oper Berlin als Pandolphe in Massenets CENDRILLON zu erleben.

Zukünftige Engagements
jenseits der Opernbühne
sehen so außergewöhnliche Projekte wie Golaud in PELLEAS ET MELISANDE in einer Fassung für zwei Klaviere mit CD Aufnahme oder Schuberts Winterreise in einer Bearbeitung für Gesang und Gitarre vor. Darüber hinaus singt Van Mechelen auf der Konzertbühne Orffs Carmina burana in Brüssel, die h-Moll-Messe in Basel, das Verdi-Requiem sowie das Weihnachts-oratorium in Freiburg. 
Pressestimmen
PARSIFAL - Bayreuther Festspiele
Als Klingsor tritt Werner Van Mechelen auf. Ein stimmlich manchmal deftig zur Sache gehender Bassbariton, der der Rolle viel hintergründige Ausdruckskraft mitgibt.
Friedeon Rosén, Online Merker, 14-8-2017
 
Werner Van Mechelen mit einem kraftvollen Bayreuthdebut...
Patrick Klein, IOCO Kultur im Netz, 19-8-2017

TANNHÄUSER - Saarländisches Staatstheater
Bemerkenswert die Wolfram-Studie Werner Van Mechelens: keine balsamisch lyrische Seele, eher ein verkniffener, gross und schwer intonierender Tannhäuser-Konkurrent mit Beckmesser-Zügen. Nur zu verständlich, das er in Bayreuth 2017 einen ganz anderen Charakter zu verkörpern hat: Klingsor.
Hans Klaus Junghernrich, Opernwelt, 23-6-2017
 
Mit warmen Timbre und gleichmässig strömend gab Werner Van Mechelen einern erstklassigen Wolfram. Sein "Lied an den Abenstern" bildete einen der Höhepunkte der Aufführung.
Erwin Altmeier, Kultur Saarland, 9-6-2017

Dabei lässt der grossartige Werner Van Mechelen auch viel Sehnsucht in seinem eleganten, geschmeidigen Bariton hören.
Saarbrücker Zeitung, 5-6-2017

GÖTTERDÄMMERUNG - Deutsche Oper Berlin
For his brief appearance as Alberich, Werner Van Mechelen delivered a live-wire monologue- excitable but, crucially, not exaggerated- that offered a welcome alternative to the narrotic somnolence which often pervades his night-time visit to the sleeping Hagen.
Jesse Simon, Mundo Clasico, 1-5-2017

DER RING DES NIBELUNGEN - Deutsche Oper Berlin
Werner Van Mechelen ist ein volltönend selbstverliebter Alberich
Fredrik Hanssen, Tagesspiegel, 2-4-2017
 
The Nibelung dwarf, Amberich, was admirable sung by Werner Van Mechelen  
Tony Cooper, The Opera Critic, april 2017

LUCIFER - Peter Benoit

Werner Van Mechelen zong de zware rol van Lucifer als een groot vertolker en bewees meteen dat hij zijn debuut in Bayreuth later dit jaar, meer dan verdient. Wat een interpretatie toch! Welk een stembeheersing, inleving, tekstbewust en noem maar op.
Ludwig Van Mechelen, Klassiek centraal, 27-02-2017